Breadcrumbs Advanced


Sprache


German English French Italian Norwegian Spanish Swedish Turkish

Firmware

Als erstes muss nun der AVR mit der passenden Firmware geflashed werden. Die passenden hex-files und Sourcen gibt es hier.

Ich habe eine Variante mit LCD-Support aus diesem Thread verwendet. Anbei das hex-file für die Version 0.10.3 mit LCD.

Das Flashen erfolgt bei mir mit AVRDUDE und dem usbasp-Adapter:

avrdude -c usbasp -p m328p -U flash:w:sd2iec103lcd.hex

Zusätzlich müssen die fuse-Bits richtig gesetzt werden:

FUSE LOW    =    0xef
FUSE HIGH   =    0x91
FUSE EXT = 0xfd

Der passende AVRDUDE Befehl lautet damit:

avrdude -c usbasp -p m1284p -U lfuse:w:0xef:m  -U hfuse:w:0x91:m  -U efuse:w:0xfd:m

 

SD-Karte:

Die SD-Karte sollte eine Partition mit fat32 haben. Auf dieser Partition können Programme und D64/D71/D81 "Images" abgelegt werden. Diese können auch in Unterverzeichnissen organisiert werden.

Für das durchscrollen von images per Taster müssen diese Dateien in einer Liste mit dem Namen AUTOSWAP.LST aufgenommen werden. Dabei können auch Verzeichnisse verwendet werden. Hier ein Beispiel:

//daten/:pro16.d81
//tools/eprom/:delaii.d64
//anwendungen/office/:stext128.d64
//anwendungen/office/:masterbase64.d64 

 

Für den Commodore gibt es schöne Filemanager, mit denen man komfortabel durch die Verzeichnisse und Images steuern kann und die richtigen Programme starten kann. Meine Favoriten sind fibr und DraCopy.

Nach dem Anschluss an den Commodore und Versorgung mit 5V sollte im LCD die Startmeldung zu sehen sein. Nun können über die Tasten die Images ausgewählt werden oder eben über einen filemanager.

 

 



Copyright (c) 2015 Marcel André - any usage of the content has to be agreed by the auther first
Template "retrocomputingfree" originally designed by Hilliger Media (Copyright © 2011)