Breadcrumbs Advanced


Sprache


German English French Italian Norwegian Spanish Swedish Turkish

Neulich bin ich bei ebay über eine handvoll Z80 EMUFs ("Einplatinen-Computer fúr universelle Festprogramm-Anwendung") vom Typ "Z80 mini EMUF" in die Hände gefallen. Diese wurden wohl zumindest so ähnlich mal in der MC vorgestellt.

Diese Version stammt von dieser Firma: http://www.intec-electronic.de/

Netterweise waren auch zwei Handbücher (zum Z80 EMUF selber und den Monitor sowie die Erweiterung um "MSR Basic") dabei. Der EMUF basiert nicht mehr auf dem "originalen" Z80, sondern dem "ultimativen" -) Z80: Dieser hat bereits viele weitere Bausteine integriert, so dass er eher in die Kategorie der an anderer Stelle beschriebenen Z180 Stamp passt:

  • Prozesser TMPZ84C015 mit
    • "Z80" bei 2,4576 MHz
    • integrierte PIO
    • integrierte SIO
    • integrierter CTC
  • zusätzlicher RTC Baustein
  • 3 Speichersockel (Adressierung über GAL) für bis zu 64kB RAM, 32kB Eprom
  • Möglichkeit zur Verwendung von EEPROMs
  • Externer Watchdog
  • Spanungsüberwachung/Pufferbatterie
  • 80mm x 80mm

Daher ist dieser kleine Rechner ideal für Prozesssteuerungen. Dazu passt auch das weiter unten beschriebene "Echtzeit"-Basic! Dieses war aber wohl eine Sondererweiterung - normalerweise war nur der Monitor im EPROM enthalten.

Ich habe den SIO Port A über einen USB-Seriell-Wandler angeschlossen (9600,N,8,1) und siehe da - es meldet sich das Basic:

 

Wie gesagt, spannend sind bei diesem Basic die Echtzeitfunktionen (Tasks und Sequenzen), da es einen "Realtime-Manager" gibt. Ebenfalls kann der Bildschirm (sofern das Terminal das kann) in 2 Bereiche unterteilt werden: Einen für die Programm/Prozessausgabe und einen für den Interpreter- genial. Auch sehr schön sind die Befehle für den Zugriff auf die Schnittstellen sowie die Möglichkeit, diese EMUFs zu vernetzen. Ebenfalls mit an Board sind spezielle Prozess-Regel-Funktionen (PI/PID) usw. Auch nett: Man kann das Programm direkt im "Tokenformat" ausgeben (zum "abspeichern") oder

Mit "sys" landet man in einem sehr kompfortablen Monitor:

 

Sehr nett sind hier unter anderem die Funktionen zum Im- und Export im Intel-HEX Format über die serielle Terminal-Schnittstelle. Ich habe gleich mal das EPROM "gesichert". Ob ich das hier online stellen darf, weiß ich nicht, ich habe außer ein paar alten Anzeigen (kostete wohl  mal 149,- DM) und dem Hinweis, dass es an einem Lehrstuhl der Uni München entwickelt wurde, keine Hinweise im Netz gefunden, kenne also die Urheberrechte nicht.

Im Handbuch steht sogar, dass man auf den EMUFs ein CP/M System einbringen könnte - na ja :-) So sehen die Handbücher aus - könnte man vielleicht mal scannen...

 

Dieser EMUF ist recht ähnlich (aber nicht identisch!) zu dem Z80mini EMUF (danke Joe für den Hinweis), den es hier gab:

http://elmicro.com/de/z80mini3.html

http://mct.de/product/z80mini3.html

Dort findet man z.B. auch ein online Handbuch, was wie gesagt nicht ganz passt, aber z.B. die Beschreibung des Monitors scheint zu passen.

Einen Cross-Assembler (auf den auch im Handbuch verwiesen wird) findet man hier:

http://shop-pdp.net/ashtml/asxget.php

 

 



Copyright (c) 2015 Marcel André - any usage of the content has to be agreed by the auther first
Template "retrocomputingfree" originally designed by Hilliger Media (Copyright © 2011)